Lesezeit 13 Min
Wissen

Die Fliege im Klo - und die Stupser der Kanzlerin

Die Politik entdeckt eine neue Methode: Regieren mithilfe von Verhaltensforschern. Was bringt das? Und wollen wir das? 

WissensDürster at German Wikipedia [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
von
Max Rauner
Lesezeit 13 Min
Wissen

Zu den neuen Aufgaben des ehemaligen Briefträgers Hans Jørgen Hansen gehört es, sich über das menschliche Verhalten zu wundern. Ihm sind da ein paar Merkwürdigkeiten aufgefallen. Zum Beispiel bei seinen früheren Kollegen.

Wenn die dänischen Postboten morgens um fünf die Briefe sortieren, brauchen sie helle Neonbeleuchtung. Doch wenn sie dann ihre Tour beginnen, vergessen sie, das Licht auszuschalten, obwohl die Zentrale ständig zum Energiesparen aufruft. Die Lampen beleuchten dann stundenlang menschenleere Räume. Das ist schlecht für die CO₂-Bilanz und kostet viel Geld. Geld aus Hansens Budget, denn der ist so etwas wie der oberste Hausmeister der dänischen Post, zuständig für alle 150 Briefverteilzentren im Land. Jetzt hat Hansen eine Idee, wie er die Energieverschwendung verringern kann. Es ist ein Gedanke, der sich gerade wie ein Virus in der westlichen Welt ausbreitet: Verhaltensforscher sollen das Problem lösen.

Nudging heißt das Konzept, englisch für "anstupsen". Es geht um eine neue Methode, die Gesellschaft zu verändern und Politik zu machen. Nicht mit Appellen, Steueranreizen oder Verboten, sondern mit Psychomethoden, die auf unterbewusste Verhaltensmuster zielen. Hansens Vorbild ist das Behavioural Insights Team der britischen Regierung – Spitzname: nudge unit –, das seit 2010 von acht auf vierzig Mitarbeiter angewachsen ist. In Experimenten testen die Forscher, durch welche Anstupser die Bürger mehr Energie sparen, pünktlicher Steuern zahlen oder sich als Organspender registrieren lassen – Kritiker warnen schon vor staatlich sanktionierter Gehirnwäsche.

Auch in Deutschland wird Nudging heiß diskutiert, seit das Bundeskanzleramt Ende August drei Stellen ausgeschrieben hat. Die Bewerber sollen sich in Psychologie,...

Jetzt weiterlesen für 0,52 €
Nr. 6/2014