Lesezeit 5 Min
Fernweh

Grüne Lunge von Pula

Der österreichische Reiseveranstalter Grand Tours bietet Tenniscamps in Kroatien, Spanien und Slowenien an. Das Schmuckstück befindet sich am Zipfel von Istrien, in Pula. Demnächst soll dort auf 22 Plätzen trainiert werden

OPIS Zagreb/shutterstock.com
von
Andrej Antic
Lesezeit 5 Min
Fernweh

Wenn Ewald Grandits von seinem neuesten Baby im Programm spricht, gerät er ins Schwärmen. „Pula ist ein Glücksgriff, eine absolute Perle“, sagt der Reiseveranstalter. Der 31-Jährige sitzt an einem Holztisch im „Sport Centar Verudela“. Die Sonne scheint, im Hintergrund schimmert die blaue Adria, nebenan auf den Plätzen trainieren seine Gäste – es gibt unattraktivere Arbeitsplätze. Dabei hat er die „Perle Pula“ durch Zufall entdeckt. Weil sein Camp Crikvenica in der Kvarner Bucht, gut 90 Autominuten entfernt, keine Plätze garantieren konnte, setzte er seine kroatische Agentur darauf an, für Ostern 2014 ein anderes Hotel mit entsprechender Tennisanlage zu finden.„Witzigerweise entdeckte sie das Park Plaza, wo ich in den 70er-Jahren schon einmal als kleines Kind war. Vor ein paar Jahren haben sie das Hotel komplett renoviert. Die Tennisanlage zählt ohnehin zu den schönsten in Istrien“, erzählt Grandits.

Inzwischen ist ein Jahr vorbei und der Schachzug hat sich in der Tat als goldrichtig erwiesen. Pula ist mittlerweile das größte Grand Tours-Camp in Istrien. Zwölf Plätze haben die Österreicher für die Saison 2015 gebucht. „Die Auslastung liegt bei fast hundert Prozent“, sagt Grandits. Mit rund 250 Spielern zu Ostern sei man fast am Limit. Deshalb hat der umtriebige Burgenländer schon für die Zukunft geplant. Von 2016 an hat er einen Fünf-Jahres-Vertrag mit der Marketingagentur vor Ort abgeschlossen. Wovon am Ende beide profitieren – Grandits bringt die Tennisspieler…

Jetzt weiterlesen für 0,40 €
Nr. 6/2015