Lesezeit 14 Min
Fernweh

Odyssee am Peloponnes

Ein Törn rund um den Peloponnes ist nicht nur ein seglerischer Leckerbissen, man segelt dabei auch im Kielwasser jener Achäer, die vor Troja Geschichte schrieben und kreuzt dabei so manche Stelle, an der große Schlachten die Welt veränderten

CARL VICTOR
von
Carl Victor
Lesezeit 14 Min
Fernweh

Uns treibt die Not nach Ithaka. Nicht jene, die Odysseus im ‚Hafen des Phorkys‘ an Land gehen ließ, sondern eine ganz profane: der Mangel an Bargeld! Wer in Griechenland die Kredit- oder EC-Karte zückt, merkt schnell, dass hier noch ‚nur Bares ist Wahres‘ gilt. Da der Automat in Palairos nicht ausspuckte, was er versprach, steuern wir am Ende des ersten Tages, anders als geplant, die Bucht von Vathy an. Sie schneidet tief ins Land, doch so tief, dass dem Meltemi vor den Liegeplätzen die Puste ausginge, nun auch wieder nicht. Deshalb muss ich mit Böen querab römisch-katholisch anlegen. Das hatte ich mir fürs erste Manöver so nicht vorgestellt! Klappt aber ganz gut. Als wir die bunten Scheinchen in der Brieftasche haben, stimmen wir uns erst mal mit einem Ouzo auf die Annehmlichkeiten des griechischen Lebens ein. Hatte der ‚göttliche Sauhirte‘ Eumaios Odysseus noch ein Gericht serviert, das man heute als Souvlaki bezeichnen würde, brutzeln bei ‚Nikos‘ Ferkel, Lamm und ‚Kokoretsi‘ genannte Innereien am Spieß. Dazu noch Wein literweise und ich kann sagen: „Griechenland hat mich endlich wieder“!

Ionisches Meer – launisches Meer!

Dass der Wind in einem Meltemi-Revier schon mal aus Südost fächelt, sei ihm verziehen. Aber muss er sich dann ausgerechnet bei Kap Kapros auf Süd einpendeln? Wieder steht er gegenan! An der Südspitze Kefalonias, glauben wir endlich die Segel ausrollen zu können, doch kaum liegt der neue Kurs an, dreht auch der Wind. Auf Südwest! Und er frischt auf. Als er die Zwanzig Knotenmarke überspringt, rückt der Ormos Vroma, an Zakynthos Westküste, in weite Ferne. Er würde in dieser Nacht kein sicherer Hort sein. Wir fallen ab. können gerade noch Kurs Süd anliegen, doch ich hoffe, dass Kap Skinari den Wind zu unseren Gunsten drehen wird. Zakynthos Nordkap enttäuscht mich nicht, und so stehen wir am Ende eines durchwachsenen Segeltages vor der Südeinfahrt von Agios Nikolaos. Der gute Geist in diesem…

Jetzt weiterlesen für 0,53 €
Nr. 11/2016