Lesezeit 13 Min
Fernweh

Ein Hoch auf die Azoren!

Lange waren die Azoren den Hochseevögeln unter den Seglern vorbehalten. Erst als eine Charterfirma dort Yachten anbot, erschloss sich das Revier auch jenen, die zwar Lust auf Abenteuer, aber nicht die nötige Zeit für Atlantik-Törns haben

CARL VICTOR
von
Carl Victor
Lesezeit 13 Min
Fernweh

Neun Inseln bilden die Azoren, fünf davon die für Segler so ideale zentrale Gruppe. Wenn sich der noch unterseeische Vulkan Serreta, westlich von Terceira, seine letzten Meter zur Wasseroberfläche gebahnt hat, werden es wohl sechs sein. Meist beginnt der Törn in Horta auf Faial, dessen Marina sich kaum ein Segler, der über den Atlantik kommt, entgehen lässt. Und sei es nur, um sich auf der Kaimauer zu verewigen – soweit sich dort noch ein freies Plätzchen für seine künstlerischen Ambitionen findet. Aber auch wer inmitten der mit allen Finessen aufgemotzten Blauwasseryachten nur sein Charterboot übernimmt, darf bereits vom Abenteuer träumen. Horta ist als Ausgangspunkt für einen Azoren-Törn einfach ideal! Wegen seines Flughafens ist Faial, im Gegensatz zu manch anderen Inseln der Azoren, leicht zu erreichen. Das Städtchen selbst ist eines der hübschesten des Archipels und bietet neben guter Versorgung auch so manches Café, in dem es sich gut träumen lässt. Allen voran natürlich die Kultkneipe ‚Peter Café Sport‘, in der alles, was in der Weltumseglerszene Rang und Namen hat, schon seinen Clubstander oder eine auf langen Schlägen ausgediente Nationale hinterlassen hat. Selbst die Kultur kommt auf den sonst weitgehend kulturlosen Inseln nicht zu kurz. Man muss sich dazu nur in den hintersten Winkel des Hafens verholen, um in der Kirche Nossa Senhora das Angústias eine Tafel zu entdecken, auf der steht, dass hier Martin Behaim aus Nürnberg eine Insulanerin flämischen Ursprungs ehelichte. Wer daran glaubt, kann sich hier den Segen des Erfinders des Globus (der er, nebenbei gesagt, gar nicht war!) erbitten und so gestärkt in See stechen.

Wetterprophet Pico 

Wer vorhat, Faial mit dem Boot zu erkunden, wird schnell feststellen, dass sich…

Jetzt weiterlesen für 0,51 €
Nr. 2/2016