Lesezeit 11 Min
Kultur

Schau dem Unglück in die unbewegten Augen

Ich bin Dichter, Jahrgang 1958, also früherer Sowjetbürger. In den Erfahrungen meiner russischen Heimatstadt Zarskoje Selo, der ehemaligen Zarenresidenz, finde ich die Antworten auf die Aufgaben der Lyrik im einundzwanzigsten Jahrhundert.

DVAD / shutterstock.com
von
Sergej Sawjalow
Lesezeit 11 Min
Kultur

1.

Die Poesie ist wahrscheinlich die fragilste Form der geistigen Tätigkeit des Menschen. Und das nicht nur, weil ein riesiger Teil von ihr über die Jahrhunderte verlorenging - wie das Kulturerbe schriftloser Epochen und ausgestorbener Sprachen,…

Jetzt weiterlesen für 0,55 €
06.08.2016
© Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Die F.A.Z. als E-Paper unter http://e-kiosk.faz.net/