Lesezeit 15 Min
Wirtschaft

Wer wird Milliardär?

Warum wird der eine reich und der andere nicht? Erstmals erforscht eine wissenschaftliche Arbeit, wie vermögende Menschen denken und handeln. Zwei Resultate: Man muss es wirklich wollen. Und etwas Härte schadet nicht. Was braucht es noch?

HERMANN BREDEHORST / DER SPIEGEL
von
Markus Dettmer
Lesezeit 15 Min
Wirtschaft

Wer Menschen, die aus eigener Kraft reich geworden sind, fragt, warum sie es wurden, der erhält erste Sätze wie Sinnsprüche für einen Abreißkalender. So wahr wie allgemein.

Theo Müller übernahm von seinem Vater eine kleine Molkerei, eine, wie es sie vor fast 50 Jahren in Deutschland zu Hunderten gab. Aber er war der einzige Molkereierbe, der daraus einen Milliardenkonzern schuf, den Müllermilch-Konzern. Wie er das geschafft hat? "Ich hatte Produkte, die der Verbraucher wollte."

Jürgen Kelber hatte eigentlich Apothekenhelfer gelernt, reich wurde er jedoch durch Immobilien. Er kaufte und verkaufte Wohnungen, wie Tausende andere auch. Doch er allein wurde einer der größten Wohnungsprivatisierer der Republik. Warum? "Es gehört auch der richtige Zeitpunkt und ein gewisses Glück dazu, aber man kann das Glück herausfordern. Ich habe immer viel gearbeitet und deshalb mehr Glück als andere gehabt."

Ein Dritter, der Auskunft gibt, aber seinen Namen nicht lesen will, scheiterte in seinem ersten Anlauf als junger Unternehmer, hatte dann eine ziemlich gute Idee und besitzt heute ein Unternehmen mit dreistelligem Millionenumsatz in der Konsumgüterindustrie. Was ihn auszeichnet? "Ich wollte reich werden", sagt er. "Siebzig Prozent sind Wollen."

Es sind Sätze, die Millionen Menschen auch sagen oder für sich in Anspruch nehmen könnten, die Erfolg haben oder nicht, Arme und Wohlhabende. Solche Sätze können aber nicht erklären, warum der eine reich wird und der andere nicht. Wissen sie es am Ende selbst nicht?

Natürlich gibt es keine Glücksformel, kein Geheimrezept, das man nur befolgen müsste, um in die kleine Schicht der Hochvermögenden aufzusteigen. Doch es gibt Muster, für die auch diese drei Menschen stehen. Es gibt unter den finanziell Erfolgreichen Gemeinsamkeiten, die sich meist schon in der Jugendzeit zeigen, es gibt Persönlichkeitsmerkmale, die oft unter ihnen anzutreffen sind. Reichtum ist nicht nur Zufall.

Wer bislang eine Antwort auf die Frage suchte, was der wirtschaftliche Erfolg mit den Menschen zu tun hat, die ihn…

Jetzt weiterlesen für 0,95 €
Nr. 7/2017