Lesezeit 14 Min
Politik

Der vorletzte Tag

Sechs Jahre hat David Edelman im Weißen Haus als Obama-Berater gearbeitet. Jetzt muss er seine Macht und sein Büro einem Nachfolger aus dem Trump-Lager übergeben. Was bleibt? Was geht kaputt?

LEXEY SWALL / DER SPIEGEL
von
Uwe Buse
und
Philipp Oehmke
Lesezeit 14 Min
Politik

Als es ihm in den letzten Wochen schließlich doch zu einsam auf den Fluren wurde, nahm David Edelman einen Zettel und heftete ihn zur Sicherheit von außen an seine Bürotür. Auf dem Zettel hatte Edelman unter dem blauen Briefkopf mit der Aufschrift "The White House" handschriftlich notiert: "Office occupied until 01/18!!" Büro bis 18. Januar belegt.

Er wollte sichergehen, dass sie ihm nicht sein Zimmer ausräumen, bevor er hier fertig war. Sein letzter Tag im Weißen Haus ist am Dienstag, dem 17. Januar, und heute ist erst Montag, der 16., Edelmans vorletzter Tag, Martin-Luther-King-Day, ein Feiertag. Edelman ist trotzdem gekommen. Er war ja in den vergangenen sechs Jahren auch fast jeden Sonntag hier.

R. David Edelman ist einer von Präsident Barack Obamas Beratern, noch zwei Tage lang. "Special Assistant to the President for Economic und Technology Policy" lautet sein Titel, Mitglied im Nationalen Wirtschaftsrat, zuständig für Digitale Märkte, Online-Privatsphäre, geistiges Eigentum im Hightechbereich und Internet Governance. Er trifft sich mit dem Präsidenten in der Regel mehrmals die Woche. Besser: Er hat sich mit dem Präsidenten mehrmals die Woche getroffen. Inzwischen haben sie sich zur Sicherheit schon verabschiedet.

Am Dienstag dieser Woche fuhr Edelman ein letztes Mal mit seinem Wagen von der 17th Street aus durch das Southwest Gate hinein in das abgesperrte Gebiet um das Weiße Haus herum, morgens um Viertel nach sieben, seinen Regierungsausweis locker durchs Fenster reichen, die schwer bewaffneten Männer vom Secret Service lässig grüßen, das alles vor den Augen der Touristen, die hier fast immer stehen und gucken. Und am Mittwoch, schwer vorstellbar, nur einen Tag später, werden die gleichen Männer ihn nicht mehr hineinlassen. Am Freitag kommen die anderen.

Dann kommt Trump. In Edelmans Büro wird dann ein anderer sitzen, einer von Trumps Leuten. Ein paar von ihnen hat er schon…

Jetzt weiterlesen für 0,93 €
Nr. 4/2017