Lesezeit 17 Min
Gesellschaft

Als alles begann

Vor 22 Jahren wurde der Football-Star O.J. Simpson trotz erdrückender Beweise vom Vorwurf des Mordes freigesprochen. Schon damals zeigten sich viele der Faktoren, die nun zur Wahl Donald Trumps geführt haben.

ROBERT GALLAGHER / DER SPIEGEL
von
Philipp Oehmke
Lesezeit 17 Min
Gesellschaft

Gil Garcetti wohnt immer noch nur zwei Straßenecken entfernt vom ehemaligen Grundstück des Football-Spielers O. J. Simpson. Sie waren mal Nachbarn, doch dann hat Garcetti ein Jahr lang versucht, Simpson wegen Doppelmordes lebenslang ins Gefängnis zu sperren. Garcetti war damals Bezirksstaatsanwalt von Los Angeles, Simpson ein gefallener Held auf der Anklagebank. CNN hat jede Minute des Prozesses live übertragen.

Simpson hat gewonnen. Er wurde freigesprochen, Garcetti und seine Staatsanwälte waren gedemütigt.

Heute ist Gil Garcetti 75 Jahre alt und versucht immer noch, nicht an Simpsons ehemaligem Haus auf der North Rockingham Avenue vorbeizufahren.

"Ich erinnere mich", erzählt er, "wie meine Tochter am Mittag nach der Tatnacht nach Hause kam und sagte: Ich glaube, bei O. J. haben sie eingebrochen. Überall Polizei. Eine Minute später bekam ich den Anruf. Nein, kein Einbruch. Seine Exfrau war umgebracht worden, und die Polizei hatte einen blutigen Handschuh auf Simpsons Grundstück gefunden. In dem Moment hat sich mein Leben verändert."

Damals, vor 23 Jahren, im Juni 1994, war Garcetti gerade in sein Haus eingezogen, ein in die Natur eingepasster, modernistischer Bungalow aus Beton und Glas. Hier in Brentwood, einer ruhigen Gemeinde zwischen Santa Monica und Beverly Hills, wohnte man neben Stars wie O. J. Simpson, dem größten Angriffsspieler des American Football – obwohl Simpson, wie sich später herausstellen sollte, hier auch nicht wirklich hingehörte. Das hier war West L. A., wie man sagte, und West L. A. bedeutete: weiß, distinguiert, glamourös und ein bisschen verfilzt und verlogen.

Das andere L. A., der zweite Teil der Stadt, hatte sich zu jener Zeit gerade einen Namen als "South Central" gemacht. Zwei Jahre war es bei Prozessbeginn her, dass in South Central bei den sechstägigen L. A. Riots Teile der schwarzen Bevölkerung Stadtviertel ausgeplündert und angezündet hatten. Auslöser war auch hier ein Gerichtsurteil: ein Freispruch für vier weiße Polizisten, denen auf einem Video dabei zuzusehen war, wie sie nach einer Verfolgungsjagd einen schwarzen Autofahrer halb totschlugen.

Dass Garcetti es 1995 nach acht Monaten Prozess nicht gelungen ist, Simpson lebenslang wegzusperren, hatte auch mit diesem Urteil zwei Jahre zuvor zu tun, und es hat ihn wohl die Karriere gekostet. Der…

Jetzt weiterlesen für 0,97 €
Nr. 21/2017