Lesezeit 8 Min
Fernweh

Fjordland Schlei

Auf den Spuren der Wikinger

Gerhard Roethlinger / shutterstock.com
von
Ralf Falbe
Lesezeit 8 Min
Fernweh

Cybertours-X Magazin

Diesen Artikel finden Sie im unter reisejournal.me auch kostenlos.
Kaufen Sie ihn trotzdem hier, wenn Sie das Cybertours-X Magazin unterstützen wollen!

Bereits die Wikinger kannten den Seeweg der Förde, wie zahlreiche Funde in der Schlei belegen. Die Siedlung Haithabu bei Schleswig wurde in den Jahren 2005 – 2008 nach archäologischen Funden an historischer Stelle rekonstruiert, nicht zuletzt unter Mitwirkung örtlicher Handwerksbetriebe. Der Nachbau von insgesamt sieben Gebäuden und einer Landungsbrücke dokumentiert den Besuchern auf eindrucksvolle Weise die Lebenswelt dieser frühstädtischen Handelsstation aus dem Jahr 833 n. Chr. bis in das 10. Jahrhundert. Charakteristisch ist die Ausrichtung der Häuser auf den zentralen Bohlenweg, der einst parallel zum Noorufer verlief, und von dem kleinere Wege auch zur rekonstruierten Hafenanlage führen. Dort fanden sich mehrere Landebrücken, die alle weit in das Haddebyer Noor hinausragten. Die Anlage ermöglichte so auch den tiefgängigen Handelsschiffen ein schwimmendes Anliegen, wurden zuvor doch die leichteren Kriegsschiffe einfach ans Ufer gezogen oder an kleinen Steganlagen festgemacht. Die originalgetreu aufgebaute Handelssiedlung besteht aus…

Jetzt weiterlesen für 0,44 €
30.01.2011