Lesezeit 7 Min
Wissen

Multiple Zukünfte

"Die Entdeckung der Zukunft" - Lucian Hölschers Standardwerk in Neuauflage

Wallstein Verlag, Göttingen
von
Stefan Wally
Lesezeit 7 Min
Wissen

Zukunft, das ist die Zeit, die noch bevorsteht: die erst kommende Zeit, die noch nicht da ist. Ganz selbstverständlich ist Zukunft nach unserem Verständnis ein eigener Zeitraum wie Gegenwart und Vergangenheit. Schwer vorstellbar: Aber das war nicht immer so. Die Zukunft als Zeitdimension musste erst erfunden werden. Sie ist eine Entdeckung der Moderne. Und sie ist nicht in Stein gemeißelt. Die Vorstellung von der Zukunft verändert sich abermals.

Am spannendsten ist die Geschichte der Zukunft, wenn uns Gedanken am fremdesten sind. Wie dieser: Die Zukunft, wie wir sie kennen, musste erst erfunden werden. Das Denken über die Zeit, die vor uns liegt, hat sich im Verlauf der Geschichte grundlegend gewandelt. Das ist das Thema des 1999 erschienen Standardwerks Die Entdeckung der Zukunft von Lucian Hölscher, das in einer aktualisierten und erweiterten Neuauflage bei Wallstein erschienen ist. 

Hölscher ist Professor emeritus für Neuere Geschichte und Theorie der Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum und führt uns in dem Buch durch die Historie der Zukunft: gut lesbar, leicht nachvollziehbar, trotzdem voller Überraschungen. Seine zentrale Hypothese lautet, "dass die Fähigkeit, sich selbst in eine Zukunft hinein zu entwerfen, keine anthropologische Konstante, keine Vorgegebenheit menschlicher Existenz schlechthin ist, sondern eine historisch spezifische Denkform". 

Hölscher führt in das Denken über die Zukunft zur Zeit der Spätantike ein…

Jetzt weiterlesen für 0,43 €
12.09.2017