Lesezeit 9 Min
Wissen

"Es wird nie langweilig"

Toxikologischer Sachverständiger beim Bundeskriminalamt mit vielfältigen Aufgaben

BS / MARCO FELDMANN
von
Marco Feldmann
Lesezeit 9 Min
Wissen

Er analysiert bei Razzien und Durchsuchungen sichergestellte Rauschgifte, Arzneimittel und Dopingsubstanzen. Aber auch Gifte und weitere Stoffe, die ihre Wirkung im menschlichen Körper entfalten, fallen in seinen umfangreichen Zuständigkeitsbereich: Dr. Lars Müller ist Kriminaltechnischer Sachverständiger für Toxikologie beim Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden.

Müller empfindet seine Tätigkeit als sehr abwechslungsreich. “Es gibt keine Zeit, in der wir nichts zu tun haben. Ich langweile mich nie”, betont der promovierte Chemiker. Neben der eigentlichen Bearbeitung von Fällen kümmern sich seine Kollegen und er auch um die Lebensmittelüberprüfung im Rahmen von Deutschlandbesuchen hochrangiger Staatsgäste. Dann ist Müller teilweise selbst vor Ort und analysiert Proben. Darüber hinaus engagiert sich der 37-Jährige bundesweit in der Aus- und Fortbildung. Hier schult das BKA unter anderem regelmäßig Ermittler aus dem gesamten Bundesgebiet im Umgang mit illegalen Laboratorien zur Herstellung synthetischer Drogen.

Gemeinsame Standards als Ziel

Des Weiteren leisten die Beschäftigten seiner Fachgruppe und er Amtshilfe für deutsche Behörden wie etwa den Zoll und Dienststellen in anderen Staaten der Europäischen Union.

Dazu sagt der verheiratete Beamte: “Wir versuchen, eine gewisse Harmonisierung der Standards zu schaffen.” Hierfür sei auch ein enges Zusammenwirken mit den Dienststellen…

Jetzt weiterlesen für 0,46 €
Nr. 6/2016