Lesezeit 5 Min
Gesellschaft

Deutsche Bahn

Empörungswelle über einbehaltenen Pass als Social-Media-Lehrstück

StockUnlimited
von
Guido Augustin
Lesezeit 5 Min
Gesellschaft

BASIC thinking

Diesen Artikel finden Sie im Online-Magazin basicthinking.de auch kostenlos.
Kaufen Sie ihn trotzdem hier, wenn Sie die Arbeit von BASIC thinking unterstützen wollen!

Andy Warhol sagte mal sinngemäß, dass jeder in seinem Leben für einige Minuten im Rampenlicht steht. So erging es jetzt Michi Würz, dessen Facebook-Profil sich die Deutsche Bahn ausgesucht hatte, um eine wutschaubende Netzöffentlichkeit zu füttern. Ein Kommunikations-Lehrstück unserer Zeit.

Empörungswelle als SoMe-Lehrstück

Der Anlass war unschön und an dieser Stelle soll er auch nur kurz rapportiert werden, weil es hier nicht um eine neue Empörungswelle gehen soll, sondern um den Umgang damit. Denn bei der Vielfalt heutiger Informationskanäle wird es für Unternehmer immer schwieriger, angemessen, schnell und verlässlich zu (re)agieren.

Also da war ein chinesisches Au-Pair-Mädchen auf dem Weg zu ihrer Münchner Gastfamilie, als sie auf der letzten Etappe, der S-Bahn vom legendären Münchner Flughafen in die Innenstadt, auf einen offenbar recht barschen Kontrolleur traf. Der stellte fest, dass sie ihr ordnungsgemäß gekauftes und…

Jetzt weiterlesen für 0,40 €
30.05.2016